Oberlausitz-Bilder

Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen 2016

Gespannpflügen in Horka

Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen 2016

„Ab ins Beet” und „Ackern, was das Zeug hält”
Als Beet wird das 10 × 40 m gro­ße Wett­be­werbs-Acker­stück bezeich­net, das jeder Teil­neh­mer in einer bestimm­ten Zeit umpflü­gen (ackern) muss. Es kommt dabei haupt­säch­lich auf Ein­hal­tung der vor­ge­ge­ben Fur­chen­tie­fe und die Gleich­mä­ßig­keit der Fur­chen an. Führt der Teil­neh­mer Pflug und Pferd ohne Hel­fer allei­ne, gibts Zusatzpunkte.

Die Suche nach Deutsch­lands bes­ten Gespann­pflü­ger fand bereits zum zwei­ten Mal in Hor­ka statt. Das Ver­an­stal­tungs­ge­län­de ist auch Stamm­platz für regio­na­le Pflü­ger­wett­be­wer­be, die hier jedes Jahr im Herbst statt­fin­den. Im Jahr 2007 wur­de die Deut­sche Meis­ter­schaft schon ein­mal an die­sem Ort ausgetragen.

Pflü­ger­ver­an­stal­tun­gen zie­hen jedes­mal zahl­rei­che Besu­cher an, denn neben den Haupt­wett­be­wer­ben wird auch ein umfang­rei­ches Rah­men­pro­gramm geboten.

Ver­an­stal­ter die­ser Deut­schen Meis­ter­schaft: Reit-und Fahr­ver­ein „Wehr­kirch” Hor­ka e.V. gemein­sam mit der Inter­es­sen­ge­mein­schaft Zug­pfer­de e.V.

Informationen und Links zum Beitrag:

Gemein­de Hor­ka
Die offi­zi­el­le Inter­net­sei­te der Gemein­de Hor­ka.

Pfer­de in Hor­ka
Der Reit- und Fahr­ver­ein Wehr­kirch Hor­ka e.V. stellt sich vor. Erfah­ren Sie alles über den Pfer­de­sport in der Nie­der­schle­si­schen Ober­lau­sitz, das Traditionelle ...