Oberlausitz-Bilder

Der Hochwald

Der Hochwald

Das Ausflugsziel mit bester Aussicht im Zittauer Gebirge

Der Hochwald ist mit rund 750 m zweithöchster Berg im Zittauer Gebirge. Der Gipfelbereich wird von einer ausgedehnten sattelförmigen Ebene gebildet, die jeweils mit einer leichten Erhebung im Norden und Süden endet.

Die Sattelform ist besonders gut aus Richtung Lückendorf erkennbar (siehe Bild) und lässt den vulkanischen Ursprung des Berges erahnen.

Auf der nördlichen Erhebung befinden sich ein Aussichtsturm mit der Hochwald-Turmbaude. Über den etwas höheren Südgipfel verläuft die deutsch-tschechische Grenze.

Seit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es auf der böhmischen und sächsischen Seite des Südgipfels verschiedene Bergbauden, die immer mal wieder beschädigt, verändert oder abgerissen wurden. Die heutige Hochwaldbaude wurde dort 1938 errichtet.

Der Hochwald ist über eine schmale Fahrstraße von Hain aus (Ortsteil Kurort Oybin) zu Fuß gut erreichbar – die Auffahrt mit PKW ist nur Übernachtungsgästen gestattet.

Besonders einfach gelangt man aber mit einer kleinen Touristenbahn (Shuttleverkehr) Namens „Oybiner Gebirgs-Express“ vom Bahnhof Oybin aus zum Gipfel.

Darüber hinaus bieten sich mehrere kleinere Parkplätze in der Umgebung als Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Hochwald an.


Zittauer Gebirge & Umgebung
Linktipp